Grundlehrgang Metall

In den verschiedensten Metallberufen ist die Grundbildung weitgehend identisch, so dass nahezu das gleiche Programm durchgeführt werden kann. Es setzt sich zusammen aus den klassischen Handfertigkeiten wie z.B. Feilen, Sägen, Meisseln, Scherschneiden, Bohren, Reiben, Senken, Entgraten, Gewindeschneiden, Montagetätigkeiten werden anhand verschiedener Projekte erlernt.

Die Maschinenfertigkeiten werden nach Schwierigkeitsgraden aufgebaut, so dass zuerst Bohren, dann Drehen und zum Schluss Fräsen erlernt wird. 

Die zu fertigenden Bauteile gehen natürlich vom Einfachen zum Komplexen und trennen sich in der Schwierigkeitsstufe zwischen den zu erlernenden Berufen.

Bei den thermischen Fügeverfahren werden die klassischen Arbeiten wie, Gasschmelzschweissen, Lichtbogenhandschweissen, Schutzgasschweissen, Hart-und Weichlöten anhand verschiedenster Übungen unterwiesen und praktiziert.

Das Kleben von verschiedenen Werkstoffen wie z.B. Holz, Metall, Kunststoffe sowie PVC-Rohr weiten, gehört ebenso zu unserem Grundlehrgang wie auch Unterweisungen zum Umweltschutz und zur Arbeitssicherheit.

Zu allen Themen die im Grundlehrgang durchgenommen werden, gibt es theoretischen (z.B. Fachmathematik, Fachzeichnen und Technologie) sowie auch praktischen Unterricht. Darüber hinaus finden regelmässige Erfolgskontrollen statt.

Desweiteren werden begabte und hochmotivierte Auszubildende natürlich durch weitere Sonderarbeiten (Projekte) gefördert.

Termin finden